Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad
Sie sind hier: Startseite / Studium / Studiengänge / Master-Studiengänge / Master Informatik


Inhaltsbereich

Master Informatik

Ziele des Informatikstudiums

Ziel des Studiums ist es, Grundlagen des Faches Informatik in theoretischer, praktischer und anwendungsorientierter Hinsicht zu vermitteln. Dies umfasst insbesondere Methoden zur Lösung von Anwendungsproblemen und deren Umsetzung in computergerechte Form.

Der Masterstudiengang Informatik

Der Master Informatik ist auf 4 Semester angelegt (Höchststudiendauer: 7 Semester) und baut auf einem Bachelor in Informatik (oder in einem verwandten Fach) auf. Im Masterstudium soll die Ausbildung im Fach Informatik vertieft werden. Je nach Wahl der Vertiefungsmodule, des Praktikumsthemas und des Themas der Masterarbeit wird ein eher anwendungsorientierter oder ein forschungsorientierter Abschluss angestrebt. Der forschungsorientierte Abschluss qualifiziert insbesondere für eine Promotion und eine akademische Karriere, der anwendungsorientierte Abschluss qualifiziert ebenfalls für eine Promotion, aber eher im industriellen Bereich.

Zulassung

Das Studium des Master Informatik kann sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester aufgenommen werden:

Satzung zum Studiengang

Die Zulassung zum Studium ist durch ein sog. Eignungsfeststellungsverfahren (EFV) geregelt (Bewerbungsfristen: 15. Januar für das darauf folgende Sommersemester  und 15. Juli für das darauf folgende Wintersemester). Das Hauptbeurteilungskriterium für die Zulassung ist ein Bachelorzeugnis in Informatik oder einem verwandten Fach; unter Umständen genügt auch ein Transcript of Records im Bachelorstudiengang Informatik mit etwa 150 ECTS-Punkten.

Satzung zum Eignungsverfahren (nichtamtliche konsolidierte Fassung)

Bewerbung

Für die Zulassung zum Eignungsfeststellungsverfahren Sommersemester 2018 müssen Sie bis 15. Januar 2018 (Ausschlussfrist) einen Antrag per Online-Formular stellen. Das Bewerbungsportal ist ab 01. Dezember 2017 geöffnet. Nach der Registrierung im Portal müssen alle Bewerber einen Fragebogen zur Selbsteinschätzung und ein Formular (Angaben zur Person und zum Bildungsgang) ausfüllen. Bitte beachten: Die Bewerbung wird erst dann im System als "eingereicht" erfasst, wenn sowohl der Fragebogen als auch das Formular über den Button "Einreichen" freigegeben wurden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte rechtzeitig vor Bewerbungsschluss an die Adresse efvmaster@ifi.lmu.de.

Begutachtet werden nur Bewerbungen, die im System bis zum Fristablauf als "eingereicht" gelistet sind. Per Post eingereichte Bewerbungsmappen werden nicht berücksichtigt.

Im EFV-Portal können Sie sich für folgende Master-Studiengänge bewerben:

  • Informatik
  • Medieninformatik ohne Anwendungsfach
  • Medieninformatik mit den Anwendungsfächern
    Medienwirtschaft, Mediengestaltung, Kommunikationswissenschaft
  • Mensch-Maschine-Interaktion

Sie können sich auch für mehrere dieser Studiengänge bewerben und durch die Rangfolge in der Auflistung Ihre Priorität festlegen. Sollte die Kommission Ihre Eignung für mehrere Masterprogramme feststellen und einen entsprechenden Zulassungsbescheid ausstellen, so müssen Sie erst bei der Immatrikulation eine Entscheidung treffen.

Kenntnisse/Fähigkeiten, die vorausgesetzt werden:

  • Programmierfähigkeiten (meist in Java)
  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Theoretische Informatik
  • Analysis und Lineare Algebra

 

Unterlagen, die alle Bewerber einreichen müssen:

  • Bewerbungsschreiben (bitte beachten Sie dazu folgende Erläuterungen)
  • Lebenslauf
  • Bachelor-Zeugnis (falls noch nicht vorliegend, bitte unbedingt den aktuellen Leistungsnachweis)
  • Transcript of Records

Gegebenenfalls weitere für die Bewerbung relevante Dokumente  (z. B. Studienbescheinigung oder Scheine aus früheren Studiengängen, Arbeitszeugnisse aus dem IT-Bereich). Unterlagen, die nicht in deutscher, englischer oder französischer Sprache vorliegen, müssen in beglaubigter Übersetzung (Kopie ist ausreichend) beigefügt werden.

Bewerber, die Informatik oder Medieninformatik nicht an der LMU studiert haben, werden gebeten, eine beglaubigte Kopie des Original-Zeugnisses bzw. des Original-ToR fristgerecht (!) auch per Post einzureichen an die nachfolgende Adresse.

Institut für Informatik der LMU
Elke Kroiß / Koordination EFV Masterstudium
Oettingenstraße 67
80538 München
Deutschland

Immatrikulation / Fachwechsel

Detaillierte Informationen zu Fristen und Unterlagen finden Sie hier.

Ausländische Bewerberinnen und Bewerber

Bewerberinnen und Bewerber, die keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und ihre Zeugnisse und Abschlüsse nicht in Deutschland erworben haben, müssen sich gleichzeitig beim Referat für Internationale Angelegenheiten (International Office, Ludwigstraße 27, 80539 München) bewerben. Bitte beachten: Das Eignungsfeststellungsverfahren am Institut für Informatik und die Bewerbung beim Referat für Internationale Angelegenheiten sind zwei voneinander unabhängige Verfahren. Das Referat für Internationale Angelegenheiten prüft die im Ausland erworbenen Qualifikationen und bescheinigt, ob der Bewerber berechtigt ist, an der LMU zu studieren. Es entscheidet aber nicht über die fachliche Zulassung in den einzelnen Studiengängen.

Da unsere Vorlesungen überwiegend in deutscher Sprache gehalten werden, müssen Sie zur Immatrikulation ausreichend Deutschkenntnisse nachweisen (TestDaf, DSH oder ähnliches, mindestens Niveau C1  des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen). Für den Masterstudiengang Mensch-Maschine-Interaktion sind Englischkenntnisse erforderlich und nachzuweisen.

Studienablauf

Im Gegensatz zum Bachelorstudiengang besteht das Master-Studium fast ausschließlich aus Wahlpflichtveranstaltungen. Es sind insgesamt 120 ECTS-Punkte zu erwerben, die wie folgt aufgeteilt sind:

  • 72 ECTS: Wahlpflichtvorlesungen
  • 12 ECTS: Praktika
  • 6 ECTS: Seminare
  • 30 ECTS: Masterarbeit und Disputation

Die Inhalte der Lehrveranstaltungen umfassen u. a. die folgenden Themenbereiche:

  • Wissenschaftliches Arbeiten und Lehren
  • Datenbanksysteme (Anfragebearbeitung und Indexstrukturen, Knowledge Discovery, temporale, räumliche und Multimedia-Datenbanken)
  • Softwareengineering (Methoden,  formale Techniken, spezielle Anwendungsgebiete)
  • Deklarative Sprachen
  • Wissensrepräsentation und Schließen
  • Logik und Spezifikation
  • Algorithmik und Komplexität
  • Compilertechnik und Typsysteme
  • Mobile und Verteilte Systeme
  • IT-Sicherheit
  • IT-Management
  • Grid-Computing

Eine Liste der konkreten Wahlpflichtveranstaltungen findet sich auf folgender Seite:

Siehe auch Aktuelles zum Master

Artikelaktionen

Funktionsleiste