Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad
Sie sind hier: Startseite / Studium / Bachelor-Studiengänge / Bachelor Informatik


Inhaltsbereich

Bachelor Informatik

Ziele des Informatikstudiums

Ziel des Studiums ist es, Grundlagen des Faches Informatik in theoretischer, praktischer und anwendungsorientierter Hinsicht zu vermitteln. Dies umfasst insbesondere Methoden zur Lösung von Anwendungsproblemen und deren Umsetzung in computergerechte Form.

Der Bachelorstudiengang Informatik

Studienbegleitende Prüfungen

Ein wesentliches Charakteristikum von Bachelorstudiengängen sind die studienbegleitenden Prüfungen: Jedes Modul (z.B. Vorlesung und Übung) wird am Ende der Veranstaltung durch eine Klausur oder mündliche Prüfung geprüft. Für eine bestandene Prüfung gibt es eine Note und sogenannte ECTS-Punkte. Insgesamt sind 180 ECTS Punkte zu erwerben, verteilt auf 6 Semester also ca. 30 ECTS Punkte pro Semester. Es gibt Module mit 3, 6, 9, 12 und 15 ECTS-Punkten, die z.T. aus mehreren Einzelveranstaltungen bestehen.

Der Bachelor Informatik

Der Bachelor Informatik ist auf 6 Semester angelegt (Höchststudiendauer: 9 Semester) und besteht aus

  • einer Ausbildung in der Kerninformatik (ca. 2/3 der Gesamtausbildung)
  • einer mathematischen Grundausbildung (ca. 1/6 der Gesamtausbildung)
  • einem Nebenfach (ca. 1/6 der Gesamtausbildung)

Zulassung zum Studium

Das Studium kann sowohl zum Sommersemester als auch zum Wintersemester begonnen werden. Die Zulassung zum Studium ist durch ein sog. Eignungsfeststellungsverfahren geregelt; Bewerbungsfristen: 15. Januar für das darauf folgende Sommersemester (zum SS 2011 bis 15. Februar), 15. Juli für das darauf folgende Wintersemester.

Studienpläne

Das Studium gliedert sich in Pflichtmodule, die auf jeden Fall zu belegen sind, und in Wahlpflichtmodule, aus denen man auswählen kann. Aus verwaltungstechnischen Gründen wurde der Bachelorstudiengang Informatik in vier alternative Studiengänge aufgeteilt:

Einbettungen des Nebenfachs:

Die Informatik "plus"-Studiengänge sind 1-Fach-Studiengänge, die das Nebenfachprogramm bereits enthalten. Der Bachelor Informatik (150 ECTS) ist ein 2-Fach-Studiengang, zu dem noch ein Nebenfach im Umfang von 30 ECTS gewählt werden muss um den Bachelorabschluss zu erlangen.

Die konkreten Studienpläne richten sich nach der Wahl der Nebenfächer. Derzeit stehen folgende Nebenfächer zur Verfügung Das Studium sollte nach den in den Studienplänen angegebenen Empfehlungen aufgebaut werden vorbehaltlich aktueller Anpassungen. Wenn bereits ein Studienabschluss in einem der oben genannten Fächer oder in einem anderen Fach vorliegt, kann dieser u.U. als Nebenfachäquivalent anerkannt werden. In diesem Fall sollten Sie sich in einen der Ein-Fach-Studiengänge (Informatik plus ...) einschreiben, ebenso bei Interesse an einem der Nebenfächer (*) Psychologie, Französisch, Spanisch, die nicht als universelle 30 ECTS-Nebenfächer der LMU ausgeführt sind. Diese Nebenfächer wurden speziell für die Studierenden der Informatik eingerichtet.

Aktuelle Informationen zum Bachelorstudiengang

Stand der Nebenfächer, aktualisierte Studien- und Stundenpläne, Informationen zu Prüfungsamt und Kontoauszügen, etc siehe: Aktuelle Informationen zum Bachelor.
Artikelaktionen
abgelegt unter:

Funktionsleiste